Sie sind hier:
 Kultur/Tourismus  Kurzprofil(e)

THÜRINGER LANDESTHEATER RUDOLSTADT

Kurzprofil

  • Bemerkungen:
  •  
     
    Das Thüringer Landestheater, 1792 gegründet als "Komödienhaus am Anger" in Rudolstadt.
    Theateraufführungen sind in Rudolstadt schon seit Jahrhunderten dokumentiert. So sind die "Rudolstädter Festspiele 1665-1667" die erste urkundliche Erwähnung über das örtliche Schauspiel.
    1792 befahl Fürst Friedrich Karl von Schwarzburg-Rudolstadt zur Bildung seines Volkes den Bau eines Komödienhauses am Anger. So entstand schließlich ein bescheidener, leichter Holz- und Fachwerkbau, der, so die Kritik der Zeitgenossen,  eher einer Bratwurstbude gleiche, als einem Musentempel. Gleichwohl wurde das Haus am 26. Juni 1793 mit August Kotzebues Stück "Menschenhass und Reue" eröffnet.
     
    Schon im 18.Jahrhundert eine erste Adresse
    Von 1793 bis 1803 leitete kein Geringerer als Johann Wolfgang von Goethe das Theater und machte es mit einer Schauspieltruppe aus Weimar zu einer der ersten Adressen der Theaterkunst in Deutschland. Mit der vollständigen Aufführung der "Wallenstein"-Triologie von Schiller, der selbst anwesend war, war das Theater schon im ersten Jahrzehnt seines Bestehens zu einer zentralen Stätte moderner dramatischer Kunst in Deutschland avanciert.
     
    Neben Goethe und Schiller waren noch andere große Leute zu Gast oder die es einmal werden wollten. Carl-Maria von Weber soll hier als Knabe in Mozarts Zauberflöte mitgesungen haben. Der Teufelgeiger Nicolo Paganini gab hier 1829 ein Konzert. Und Richard Wagner kam als junger Mann, damals noch Kapellmeister in Magdeburg mit seinem Orchester hierher.
     
    Der Träger des Theaters
    Heute ist ein Zweckverband Träger des Theaters, dem der Landkreis Saalfeld-Rudolstadt (50 Prozent) sowie die Städte Rudolstadt (38 Prozent) und Saalfeld (12 Prozent) angehören. Die Mitglieder des Zweckverbandes und der Thüringer Freistaat finanzieren mit ihren Zuschüssen einen Großteil des Jahresetats von rund sieben Millionen Euro der "Thüringer Landestheater Rudolstadt und Thüringer Symphoniker Saalfeld-Rudolstadt GmbH".
     
    Steffen Mensching neuer Intendant zur Spielzeit 2008/2009
    Seit der Spielzeit 2008/2009 ist Steffen Mensching Intendant und Geschäftsführer. Mit neuen Ideen und einem attraktiven, abwechslungsreichen Spielplan will er die Erfolgsgeschichte des Theaters fortsetzen.
     
  • letzte Änderung: 18.03.2015 14:15:00
  •  
  • Logo Thüringen